Dienstag, 10. Februar 2015

Schlafsack mit Hindernissen

Letzten Dienstag habe ich im Nähkurs "Projekt Schlafsack" begonnen
Ich wollte gleich den Großen mit 1 m Länge machen. Da wächst das Kind schon rein  ;o)
Gut...Innenfutter aus Kuschelfleece zugeschnitten, Außenstoff... oje, der Stoff reicht nicht. Egal. Ab an die Maschine und einfach verlängern. Fertig. Gut, dann mal weiter zu schneiden.
Die erste von 2,5 Stunden ist um...
Als nächstes Passe nähen. Erledigt. Reissverschluss an die Passe nähen. Auch erledigt. Nur...wieso sieht das so anders aus, als auf dem Bild? Oh Mist...falsch herum angenäht. Also 85 cm Reißverschluss wieder abtrennen... Meine Platznachbarin kichert schon: Mensch Janet, das ist ein Jubiläum -DU sitzt da und trennst auf? (Ich denke nur HaHa... schon mal 85 cm Naht aufgetrennt?)
Gut. Reißverschluss ist ab, drehen, 5 mal schauen, wieder annähen. Super. Alles perfekt. Nächster Schritt. Passe an Außenstoff annähen, danach alles drehen und den Innenstoff ran. 10 cm vor Reißverschlussende. ...hä? Wieso ist der Innenstoff viel kürzer? Waaaaah! Habe das Teil mit der Außenkante angenäht. ... Ich will gerade entnervt zusammen packen, als ich einen Blick auf die Uhr werfe.
Ach, ich habe ja noch 30 min Zeit. Die nutze ich dann mal zum auftrennen- ca. 80 cm Naht -ist doch ein Klacks...

Gestern nachmittag hatte ich noch kurz etwas Zeit und dachte, ich näh mal ein bisschen an dem Schlafsack weiter.
Eine Stunde später - Schlafsack ist komplett fertig. Mir gefällt er sehr gut und ich frage mich wirklich, wieso ich so viel Pech hatte- ist doch eigentlich ganz easy gewesen  ;o)



Schnitt von farbenmix (Freebook!!!)
Baumwollstoff von Tedox
Fleecestoff von ... sorry, vergessen.
Reißverschluss von Trigema

Verlinkt wird heute beim Creadienstag,
Made4Boys,
Kiddikram und Nähfrosch.

Liebe Grüße,
Janet


Kommentare:

  1. Der sieht aus wie so geplant :) Mir gefallen die leuchtenden Farben sehr und auch das angesetzte Orange sieht super aus!
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Wie jetzt 1 Meter Schlafsack ? Toll geworden - wobei wir den ja schnellst möglich raugeschmissen hatten... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm. Der Schlafsack hat Größe/Länge 110. Junior ist jetzt knapp 88 cm hoch und schläft echt gern im Schlafsack ;o)
      Der bleibt uns also noch eine ganze Weile erhalten.
      Liebe Grüße, Janet

      Löschen
  3. Liebe Janet,
    ich grinse immer noch....herrlich ist dein Beitrag zu lesen...schön, dass du aus dem *wahren* Leben schreibst....ganz großen Respekt, dass du dich durchge*trennt* hast...ich ziehe meinen Hut!
    DER SCHLAFSACK ist superschön geworden...das Bild mit dem kleinen KuschelFuß....schöööön!
    Ganz lieben Dank für deinen Besuch bei mir und ich freu mich sehr auf das REGENBOGEN Jahr mit euch!
    ♥liche Grüße
    Gabi

    http://stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
  4. Ach mensch. Manchmal ist der Wurm drin, oder! ? Kenn ich auch. Aber das tolle Ergebnis entschädigt absolut. Tolles Teil! LG maika

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein süßer Schlafsackstoff! Da hat sich das Auftrennen doch gelohnt ;)
    Wir haben uns auch erst vor kurzem vom Schlafsack getrennt und vermissen ihn hin und wieder... Die Decke bleibt einfach nicht da, wo sie hingehört.
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ja manchmal hat man einfach so Tage, wo nichts so läuft wie es soll.
    Ich kenne das.
    Der Stoff ist toll- ich habe ihn auch.(Auch wenn ich meiner kleinen einen Rock daraus genäht hab)
    Lieben Gruß
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Schlafsäcke... die, die ich genäht habe, wollten auch nicht immer sofort... Vielleicht liegt auf uns der Schlafsackfluch ;D
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Dein Schlafsack ist wunderschön geworden! Der Fuchsstoff ist vielleicht klasse!!! Ich bewundere dich, dass du es durchgezogen hast, auch wenn es nicht immer leicht war....
    Herzlichen Glückwunsch auch zum Freutag!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  9. Manchmal ist einfach der Wurm drin...;-)
    Aber das Ergebnis zählt und das sieht super aus!! Tolles Bild mit dem rausguckenden Fuß :-)
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  10. Manchmal hat man so Tage, da seufze ich mit. Und hinterher denkt man, hätte ich mich mehr konzentriert, dann müßt ich jetzt nicht auftrennen. Aber wat soll's, ein wunderschönes Ergebnis zählt doch am Ende! Den Schlafsack hab ich auch schon oft vermißt, oft muß einer von uns noch runter zum Zudecken.
    LG Mel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch ;-)