Sonntag, 17. Mai 2015

Nadelwelt 2015

 
Gestern pünktlich um 10 Uhr betraten Knöpfle und ich die Nadelwelt. Dank der Tageskarte, welche uns von der Nadelwelt zur Verfügung gestellt wurde, waren wir auch rucki zucki mitten im Getümmel.
Der Ausstellungsbereich ließ mein kleines Knöpfle und mich wirklich richtig staunen. Wir haben genähte Kunstwerke gesehen. Mosaik aus Stoff. Es waren gigantische Werke und wir fühlten uns wie in einem Museum.
Danach ging es in Halle 1- den Verkaufsbereich. Da wir uns mit Uli (the pimped fox), Sandra (Rehgeschwister), Ines (inessel) und Tina (Tinas Nähstübchen) verabredet hatten, war es erst einmal nur ein kurzer Blick in Halle 1. Ganz beeindruckt haben wir uns da die Ausstellungs- und Sonderflächen zum Thema Frieden angeschaut.
Von dieser Aktion hatte ich schon vorher gelesen und es beeindruckte mich unheimlich. Frau Brandholt-Witschonke hat die Aktion "Stoff-Marathon für den Frieden" ins Leben gerufen. Jeder wurde aufgerufen, auf ein Stück Baumwollstoff von 30 x 30 cm zu zeichnen, basteln, kleben usw. und so ein Zeichen für den Frieden zu setzen.
Da mein Knöpfle und ich noch etwas Zeit hatten, sind wir zum Stand von Frau Brandholt-Witschonke geschlendert. Wir hatten ein ganz tolles Gespräch mit der Gründerin des Stoff-Marathon´s und zeichneten jeder ein Stück Frieden.
Da wir eine Verzichtserklärung für unser geistiges Gut unterschreiben mussten, werde ich euch leider nicht die fertigen Bilder zeigen können. Aber in der Entstehunhsphase hier mal das Bild von meiner Süßen:
Danach trafen wir uns mit den 4 Mädels vom Nähwahnawochenende und betraten die Verkausfläche. Natürlich verloren wir uns schon nach den ersten Ständen. Da es für mein Knöpfle schon nach kürzester Zeit sehr laaangweilig wurde, musste ich die Messe für sie etwas interessanter gestalten, um sie bei Laune zu halten ;o) Natürlich wollte ich doch etwas sehen! Gerade als mein Knöpfle den ersten Tiefpunkt erreichte ("Oh Mama, die haben hier nicht mal Gummibärchen oder Luftballons an den Messeständen...") standen wir am Stand von Quiltreisen. Die nette Dame da, sah sofort, dass wir nicht unbedingt die richtige Zielgruppe waren, aber ein kleiner Messegast eine Aufmunterung braucht. Mit einem amerikanischen Papierfähnchen und einem Apfelgummiring bauten sie mein Mäusle auf und wir konnten eine große Runde durch die Halle laufen. (Dankeschön, liebes Quiltreise-Team!!!)
Dann wurde es wirklich noch ein interessanter und informativer Tag. Bei brother haben wir uns über ein Einsteigermodell für unser Knöpfle informiert. Ihre Leiderschaft hält schon so lang an, dass ich mir langsam mal Gedanken über das Thema machen muss. Am Ende des Gespräches verließ ich mit einer Infobroschüre den Stand und mein Knöpfle bekam ein Maßband geschenkt. Sie musste der netten Messedame natürlich gleich auf die Nase binden, dass sie ja schon eine Nadelmaus (von Lari Fox) hat und ein Maßband schon gefehlt hat ;o)

Danach ging es weiter und besuchten Tante Ema. Oh, ich liebe dieses Design!
Da haben wir uns jeder ein tolles Webband gekauft. 

Bei der Handspinngilde e.V. blieben wir fasziniert stehen. "Mama, ich möchte das auch mal probieren." Sehr schnell war ein netter Herr bereit, unserer kleinen Maus alles über das Thema Spinnen zu erklären und zu zeigen. Es war so toll anzusehen und wahnsinnig interessant.

Nach diesem tollen Rundgang musstten wir uns erst einmal stärken. (Zuvor war unser Knöpfle natürlich noch einmal kurz bei Quiltreisen, um sich einen Apfelring zu holen...)
..und während wir so beim essen waren, wurden wir von einer jungen Frau und ihrer Begeitung angesprochen: "Seid ihr Knöpflekistchen und Knöpfle?" Knöpfle natürlich (rotzfrech): "Ja, das steht ja auch auf unseren T-shirts." ;o)
Mir ist es oft sehr peinlich, wenn unsere Tochter so haltlos anfängt zu plappern- aber Julia von juliespunkt musste über meinen Zwerg nur lachen.
Ja...ich habe Julia getroffen- im realen Leben! Es war wirklich ein ganz, ganz tolles Treffen. Leider war es dann schon nachmittags und trotz Apfelgummiring Nr. 3 und 4 war unser Knöpfle nicht mehr groß zu motivieren, mal ein bisschen zu warten, damit wir in Ruhe quatschen können. 
Aber wir planen schon einmal ein Treffen- in Ruhe bei selbstgebackenem Kuchen ;o) Das wird klasse und ich freue mich darauf!

Tja und dann war mein Messetag auch schon wieder zu Ende. Da unsere kleine Maus irgendetwas von den Ständen mitnehmen wollte, hat sie sich mit Prospekten der Aussteller eingedeckt. Gut für mich- so kann ich das eine oder andere Informative wenigstens am Abend noch lesen.
  Auf dem Heimweg sind wir dann noch bei einem Discounter meines Vertrauens eingekehrt, da wir ja noch etwas für Junior und Papaschatz mitbringen mussten. Für jeden gabs eine Tüte Gummibärchen, zwar nicht von der Nadelwelt- ABER aus Karlsruhe ;o) Von daher: Der gute Wille zählt!
Mein Mann fragte am Abend: "Gehst du dann nächstes Jahr allein auf die Messe?" "Hm, ja....vielleicht. Oder ich hole Julia ab und wir gehen gemeinsam... Vielleicht macht ein Jahr älter aber auch viel aus und ich nehm unser Knöpfle doch wieder mit. Mal sehen."


Das war er nun, mein Reisebericht von der Nadelwelt 2015. Wer sich selbst ein Bild machen möchte- die Nadelwelt hat heute noch bis 17 Uhr ihre Pforten offen.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag, bis denne,
man liest sich,
Janet

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich ja nach einem richtig aufregenden, aber auch anstrengenden Tag an!!!
    Aber, wie schön, dass dein Knöpfe, trotz alledem doch recht lange durchgehalten hat!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt nach aufregendem Tag. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Was hättenw ir für einen Spaß gehabt und die unsere Mädels hätten sich vielleicht auch gemeinsam vergnügt. Das sollte wir überlegen, oder!? oder doch das Treffen bei Kaffee und Kuchen. Na, das wäre ja noch viel schöner.... Oh, wenn da nicht immer so viele Kilometer wären. Ich wünsche Euch einen tollen Sonntag! LG maika

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein toller Bericht geworden.. Ihr habt wirklich viel erlebt! Fand unser Treffen auch sehr schön :-) Eure Baumwollstücke hätte ich gerne angeschaut, auf die Idee bin ich gestern gar nicht gekommen, dass ihr beiden da vielleicht kreativ mitgewirkt habt! Ich fand dein Knöpfle hat super durchgehalten und dass sie manchmal drauflos plappert und freche Antworten gibt finde ich super :-)
    Freu mich euch irgendwann mal wieder zu sehen ;-)
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Bericht. Ich war vor zwei Jahren dort und hatte auch viele Eindrücke mitgebracht. Vielleicht klappt es ja auch nächstes Jahr mal wieder bei mir - dann treffen wir uns quasi in der anderen MItte unserer Städte ;-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, schön war´s!
    Du hast tatsächlich noch Stände entdeckt, die ich nicht gefunden habe:)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Oh das klingt ja spannend... mensch... ich hätt ja auch mal Lust Dich zu treffen... LG

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich toll an, seufz...
    Beim nächsten Mal nimmst du einfach selbst eine Tüte Apfelringe mit! Wieso denkst du auch nicht an so was? ;)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Da hat das Knöpfle sich aber wacker geschlagen und beim nächsten Mal weißt du, was du noch einpacken musst ;-)
    Ganz tolle Idee, die T-Shirts! Ich sehe schon, der Plotter war seine Anschaffung absolut wert!

    Ganz liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch ;-)