Donnerstag, 1. September 2016

Gestreifte Janet im Anmarsch ;o)

Oh Streifen...


Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich hatte keinen einzigen richtigen gestreiften Stoff in meinem Fundus. Bei einem ausgedehnetem Shoppingausflug zu Hilco bin ich natürlich fündig geworden (ja und arm ;o)).

Gekauft habe ich Ringeljersey für mich in rosa / dunkelblau. Sah im ersten Moment irgendwie ganz hübsch aus und dann fragte ich mich echt- was soll ich daraus machen! Hieß es nicht immer "Streifen tragen auf"? 
Ja und wie war das noch mit dem "exakten arbeiten" damit die Streifen auch an jeder Stelle ordentlich aufeinander treffen??? 
Ach, das war wohl der Grund, weswegen ich bisher keine Streifen verarbeitet habe....

Aber drücken gilt nicht- also ran an die Materie!!!

Der Zuschnitt schien total easy zu werden, da ich mich so schön an den Streifen orientieren konnte...bis ich mich fühlte, als wenn ich Ka vom Dschungelbuch begegnet wäre- die Streifen verschwommen vor meinen Augen und ich musste erst einmal aufhören....

Hab ich euch eigentlich schon erzählt, das ich ein absolutes Weichei bin- ich fahre kein Karussel oder jegliches, was sich im Kreis bewegt! Wenn die Kinder Karussel fahren oder sich rassant im Kreis drehen, kann ich nicht hin schauen, da sich mein Gleichgewichtssinn nicht im Griff hat.
Schaue ich auf viele gleichmässige Streifen, verschwimmt irgendwann alles vor meinen Augen und ich bekomme drehendes Kopfwirrwarr.

Nach ein paar mal durchschnaufen und ein paar Pausen war der Zuschnitt dann aber geschafft. Zum Glück näht man die Sachen auf der linken Seite wo die Streifen keine klare Struktur haben. ;o)

Dann war ich endlich fertig und habe mich im Spiegel bewundert- mit 3 m Abstand und ohne Brille fallen die Streifen gar nicht auf und mir wurde nicht schwindlig vom eigenem Spiegelbild ;o)
Weichei eben!!!


Der Schnitt ist von lillesol & pelle Nr 4 Sommershirt und der Stoff von Hilco ;o

Jetzt verlinke ich aber erst einmal zur streifigen Musterparade und zu RUMs!!! 

Herzlichst,
Janet

Kommentare:

  1. Liebe Janet,
    das kenne ich auch - wenn ein Muster immer mehr vor den Augen verschwimmt. Deins sieht mir aber gar nicht so aus. Ein schönes sommerliches Shirt ist das geworden und ich drücke die Daumen, dass Du es noch ein paar Wochen gut tragen kannst!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Shirt, schade, dass du dich nicht nah anschauen kannst, sieht nämlich gut aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Geht mir ähnlich (nur nicht ganz so ausgeprägt). Jetzt kannst du deine Umwelt mit den Streifen verwirren.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Sieht doch super aus und steht dir hervorragend! Kein Grund, Streifen zu meiden :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Streifenshirt, das Dir ausgezeichnet steht :-) Deine "Angst" war doch völlig unbegründet!

    Ich liebe Streifen, aber hasse den Zuschnitt und das Nähen - selten schaffe ich es , dass die Streifen wirklich zu 100% aufeinander passen. Besonders "toll" ist es auch, wenn sich der Stoff beim Vorwaschen etwas verzieht :-(

    Viele Grüße & einen schönen Tag,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schönes Streifenshirt. Manche Streifenstoffe sorgen bei mir auch für ein Hirnchaos. Deshalb habe ich breitere Streifen vernäht ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. dieses shirt ruft so laut: sommer! gefällt mir sehr gut.
    streifen sind schön (auch wenn sie manchmal schwindel erzeugen...)
    liebe grüße, lisa*

    AntwortenLöschen
  8. Ja, Streifenstoffe können eine solche (Aus)Wirkung haben. Wenn ich länger auf schmale Streifen gucke wird mir auch schwummerig.
    Dein Shirt sitzt und sieht auch noch toll aus - klasse.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  9. Was????? Streifen waren so schwierig für dich? Unglaublich, was in der Musterparade so zum Vorschein kommt:-) und dabei stehen dir die Streifen super. Also weiter Steeifeb für Dich - und nicht für die Kids. Man selbst sieht dich ja nicht dauernd:-) LG maika

    AntwortenLöschen
  10. Schön Streifig - steht dir prima! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefällt dein Streifenshirt und es sind wunderschöne Farben.
    Mit dem Gleichgewichtssinn, das kenne ich und habe da auch große probleme. Beim Rehasport wird da immer geübt, was jetzt die nächsten Wochen ausfallen muss.
    Einen Tip gab es aber: Zähneputzen auf einem Bein, das trainiert den Gleichgewichtssinn .
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  12. Am Bildschirm flimmern mir die Streifen auch in den Augen herum, aber natura sieht's bestimmt klarer aus. Auf jeden Fall sommerlich frisch und steht Dir super!
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  13. Ein schönes Shirt hast du dir genäht, auch wenn du dich selbst darin nicht ansehen kannst ^^ Das Problem kenne ich aber, wenn es um solche gemusterten Stoffe geht. Augen zu und durch ;-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, das war ja voller Einsatz bei dir! Aber es hat sich gelohnt! Das Streifenshirt ist super geworden!! Witzig, wie unterschiedlich die Mustervorlieben sind. Streifen stehen bei mir wahrscheinlich sogar an erster Musterstelle..oder doch die Sterne? Für mich werden Oktober und November schwer ;-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja Streifen verarbeiten finde ich auch nicht so einfach, aber du hast es doch super hinbekommen und stehen du sie dir auch prima. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  16. Streifen gehen immer, finde ich, und dir stehen sie super!!!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch ;-)